Unser nächster Termin: 20. – 24. November 2023

Mehr Informationen

Der Tod als Thema: Dein neuer Weg

Es liegt uns am Herzen, den sensiblen Beruf Trauerredner:in ganzheitlich zu betrachten. Bei uns geht es nicht nur um Akquise und Aufträge, sondern um die Feinheiten die es braucht, um ein:e gute:r Trauerredner:in zu sein.

In unserer Ausbildung erarbeiten wir sorgsam Deinen Start in einen Berufszweig, welcher ganzjährig eine sinnstiftende Arbeit bietet.

Bei uns erfährst Du alles über den Umgang zu den Themen Sterben, Tod und Trauer. Wir bereiten Dich theoretisch und praktisch auf das vor, was Dich in diesem Beruf erwartet und bringen Dir nahe, wie Du Schritt für Schritt vorgehst.
Wir erarbeiten mit Dir alles rund um die Gespräche und Emotionen der trauernden Menschen und Du erlernst verschiedene Arten, eine Trauerrede zu formulieren.

Ganzheitlich bedeutet, dass Du nicht „nur“ Reden halten kannst, sondern fachkundiges Wissen rund um die Bedürfnisse trauernder Menschen erlangst. So kannst Du Dich noch besser einfühlen und Vertrauen schaffen – die Basis für diese wertvolle Arbeit.
Du bekommst das nötige Know-how, um Dich sicher zu fühlen – von Anfang an und während Deiner Arbeit.

Durch die Begrenzung auf 10 Teilnehmer:innen haben wir die Möglichkeit, zu 100% auf Dich und Deine Fragen einzugehen. Dein neues Netzwerk, welches sich automatisch in diesem Seminar aufbaut, gibt zusätzlich Sicherheit durch den künftigen Austausch.

Unsere ausführlichen Seminarunterlagen helfen nicht nur am Anfang, sondern geben auch die Möglichkeit immer wieder nachzulesen, wenn Bedarf besteht. Drei Dozentinnen stehen mit ihrem Fachwissen und ihrer langjährigen Berufserfahrung hinter dieser Ausbildung und begleiten Deinen Weg in einen Beruf, der Dir auf vielen Ebenen eine außergewöhnliche Zusammenarbeit mit ganz verschiedenen Menschen ermöglicht.

Warum ist (uns) dieser Beruf so wichtig?

Das Thema Tod wird in unserer Gesellschaft leider noch häufig tabuisiert. Dabei gehört Sterben zum Leben untrennbar dazu. Für die Hinterbliebenen ist es nach dem Verlust eines geliebten Menschen von enormer Bedeutung, würdevoll Abschied nehmen zu können. Dabei können Trauerredner:innen einen sehr großen Anteil leisten. Hinzu kommt, dass es für die Redner:innen selbst ein zutiefst ehrlicher und dankbarer Beruf ist, der stabil in seiner Auftragslage bleibt. Egal ob nebenberuflich oder hauptberuflich.

Sichere Dir einen der limitierten Plätze!

Jetzt Anfragen

Und nach dem Seminar?

Wir stehen Dir selbstverständlich auch im Nachhinein bei Fragen zur Verfügung, sollte es bei Deinen ersten Trauerfällen noch Unsicherheiten geben. Ebenso können wir ins Gespräch kommen, falls Du einen besonders sensiblen Auftrag erhältst, bei dem Du Dir Unterstützung wünschst.

Ausbildung ganzheitliche:r Trauerredner:in
Nächster Termin

20. – 24.11.2023

TrauerBAR
Roonstraße 2
58089 Hagen

Jetzt Anfragen

Ausbildungsinhalte

Trauermodelle nach Worden/Paul

Umgang mit Trauernden

Umgang mit Kindern/Jugendlichen bei Trauerfeiern

Umgang mit Extremsituationen (z.B. Suizid, Unfalltod, Tod eines Kindes)

Kontaktaufnahme & Gesprächsführung mit Trauernden

Trauerreden schreiben in Theorie und Praxis

Rhetorik & Stimmtraining

Akquise & Zusammenarbeit mit Bestatter*innen

Psychohygiene und Grenzen erkennen

eigene Grenzen und deren Hintergründe im 1:1 Coaching erarbeiten

Bonus: Eine Fotografin wird unser Seminar begleiten und Dir auf Wunsch ein Business-Portrait für Dein zukünftiges Werbematerial erstellen!

Über uns

Katharina Klutz

Mein Name ist Katharina Klutz und ich lebe ganz in der Nähe der wunderbaren Stadt Leipzig gemeinsam mit meinem Mann und unserer Tochter.

Seit 15 Jahren arbeite ich als freie Rednerin und Sängerin. Meine Arbeit bedeutet mir sehr viel, was für mich essenziell ist.

Seit 2019 begleite ich Menschen zusätzlich als Dozentin und Mentorin.

Kira Littwin

Mein Name ist Kira Littwin, mit Sonne im Herzen, Musik im Ohr und Liebe zum Detail lebe und arbeite ich in Hagen und Umgebung.
Seit 2016 bin ich Sterbebegleiterin und freie Rednerin.

Seit 2019 bin ich ausgebildete (Familien)Trauerbegleiterin und schule Multiplikator:innen rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer.

Gastdozentin Julia Lindner

Als Gastdozentin haben wir Julia Lindner von Die Bestattungen Ananke eingeladen, die ausführlich über ihren Berufsalltag berichten wird. Hier können Fragen gestellt werden und Du bekommst Einblicke, wie die Zusammenarbeit zwischen den Bestattungsunternehmen und den Redner:innen aussehen könnte.

Die Bestattung Ananke

Leistungen & Kosten

Die Ausbildungskosten betragen 2.600 € pro Person. Darin enthalten sind:

5 Tage fachkompetente und persönliche Ausbildung von 2 Dozentinnen plus Gastdozentin

Zertifizierung ganzheitliche:r Trauerredner:in

Mitgabe von Fortbildungsinhalten in schriftlicher Form

Mittagessen, Kaffee, Snacks, Kuchen und Getränke (innerhalb Seminarzeiten)

Gemeinsames Abendessen am ersten Seminartag

Optional: kollegiale Fallberatung in Gruppenform

Fotografische Begleitung und Businessportraits auf Wunsch

Auf Wunsch Einzelcoaching in geschützter Atmosphäre

Das sagen andere über uns

Eine Reise, die ich nie vergessen werde und die meine Erwartungen weit übertroffen hat!
Mit tiefstem Herzblut und Engagement haben Kira und Katharina eine Ausbildung erschaffen, die einfach alles beinhaltet, was für den Beruf als Trauerredner:in wichtig ist. Es waren 5 Tage voller wertvollem Input. Katharina und Kira haben all ihre Erfahrungen und Geschichten mit uns geteilt und jeden Einzelnen in der Gruppe wertgeschätzt, wenn nötig aufgefangen und unsere ersten gehaltenen Reden abgefeiert 😊. Die Energie und der Austausch in der Gruppe war wunderschön. Wir haben zusammen gelacht und geweint.
Ich fühle mich jetzt vollkommen bereit, als Trauerrednerin loszugehen. Danke für alles.

Christina

Wenn du dich für ein Seminar zur TrauerrednerIn anmeldest, gibt es sicher viele Beweggründe dafür. Aber was sicher ist, man geht mit einer gewissen Unsicherheit in die Seminarwoche.
Wird mich das Thema Tod, über eine Woche lang, zu sehr belasten? Bin ich in Zukunft bereit, mich mit dem Thema „tagtäglich“ auseinanderzusetzen? Bin ich überhaupt die Richtige für den Job? Da ich Katharina und Kira schon seit einiger Zeit auf Instagram folge, hatte ich aber großes Vertrauen. Denn egal wie ICH mit dem Thema am Ende umgehe, die Woche mit den Beiden würde mich in jedem Fall bereichern.
Was soll ich sagen? Wie schnell wir als Gruppe zusammengewachsen sind, das Thema Tod so leicht wurde und wir trotz der Schwere des Themas, unglaublich viel lachen konnten, war einzig und alleine Katharina und Kira zu verdanken.
Die Kombination aus den Erfahrungen beider Damen ist eigentlich unbezahlbar.
Mit so viel Herz und Mut und vor allem Wissen konnten sie GANZHEITLICH alles, was man zum Thema Trauerreden wissen muss vermitteln.

Natascha

Was für eine Woche –
ich habe schon lange überlegt den Schritt zur Trauerrednerin zu machen und habe diesen immer wieder verworfen.
Dann ist mir die ganzheitliche Weiterbildung von Katharina und Kira ins Auge gesprungen. Was soll ich sagen?
Es hat sich gelohnt und ich wurde belohnt. Ich bin glücklich und stolz.
2 Dozentinnen die wirklich fundiertes Wissen auf Augenhöhe – wertschätzend weitergegeben haben.
Wir Teilnehmer haben gemeinsam so sehr gelacht und so viel geweint, uns ausgetauscht, gelernt, alle mit Fragen gelöchert, gute Vibes gespürt und verbreitet. Danke für das Handwerkszeug und den Koffer voller Ideen.
Danke für Euren Mut diesen Weg zu gehen und mit uns zu gehen.
Danke für Eure Unterstützuung mir zu zeigen, daß ich den Weg – meinen Weg – gehen kann und darf.

Silvia

Die 5 Tage mit Kira, Katharina und unserer wundervollen Gruppe haben mich unglaublich wachsen lassen. Es war eine intensive Zeit, aus der ich nicht nur enorm viel Fachwissen, sondern auch viele viele schöne Erinnerungen und ein tolles Netzwerk mitnehme. Wir haben zusammen gelacht, geweint, gelauscht und geschwiegen. Und es war großartig! Vielen Dank und Chapeau ihr beiden. Die Erfahrungen um die ich Dank eures Seminars jetzt reicher bin, sind mit Geld kaum zu bezahlen. 💖

Franziska

Ich habe mir lange den Kopf darüber zerbrochen, ob es eine gute Idee ist, die Ausbildung zur Trauerrednerin (-bei zwei Trauerrednerinnen, die ich nur von Instagram kenne), zu machen . Mein Bauchgefühl war immer ganz klar dafür. Zum Glück hat es gesiegt. Kira und Katharina haben uns im Nullkommanix alle fasziniert. Sie sind „im echten Leben“ genauso genial, wie auf ihren Instagramprofilen. Ich fühle mich ganz reich beschenkt und kann nur jedem wünschen, diese Erfahrungen zu machen – es war einfach großartig!

Andrea

Die Ausbildung ganzheitlicher Trauerredner:innen von Katharina und Kira war ein absoluter Erfolg. Die beiden haben aus meiner Sicht das perfekte Gleichgewicht aus theoretischen Inhalten und Hintergrundinformationen, dem richtigen Maß an Austausch und Raum für Fragen sowie praktischen Übungen gefunden. Ich fühle mich nach der Ausbildung absolut bereichert und bereit, als Trauerredner zu arbeiten. Darüber hinaus bin ich unendlich dankbar, diese inspirierenden Kontakte geknüpft zu haben.

Jason

Meine innere Stimme (und Instagram) haben mich zu eurer Ausbildung ganzheitliche Trauerredner/-in geführt.
Es war die beste Entscheidung die ich 2022 getroffen habe. Denn es hat mich persönlich und beruflich auf die nächste Ebene gebracht.
Die Ausbildung war von Anfang bis Ende ganzheitlich durchstrukturiert. Mit ganz viel Herzblut und Fingerspitzengefühl. Wir haben alles erfahren und vermittelt bekommen was wir über den würdigen Abschied die Trauer und das Zusammenarbeiten mit Bestatter wissen sollten.
Und nicht nur das fachliche sondern auch viel Feingefühl und die Wertschätzung jedem einzelnen Teilnehmer gegenüber war wunderschön.
Da konnte man sich nur wohl fühlen. Ich habe noch nie so viel gelacht und geweint in einer Woche! Am Anfang der Ausbildung wollte ich es mir noch offen lassen, aber Katharina und Kira haben es geschafft, dass ich mich bereit und sicher fühle Trauerreden in Zukunft zu halten.
Danke dafür!
Es hat meine Erwartungen, mehr als ich mir vorstellen konnte, übertroffen!

Patricia

Die Ausbildung von Katharina und Kira war ein Geschenk.
Gespickt mit einem Schatz an Wissen, Erfahrung und eigenen Emotionen, einer Bestatterin als Gastdozentin war die Woche ein tiefer Einblick in die Arbeit zum Thema Trauer und Tod.
Es galt nicht nur eine gute Rede halten zu können am Ende der Ausbildung , nein, es war wichtig sich mit all den Facetten, rund um die Prozesse des Sterbens, Trauerns, Auffangens, Wortefindens, den kleinen Dingen, die große Wirkung haben können, auseinander zu setzen.
Katharina und Kira haben einen grandiosen Spagat geschafft. Mit Tränen und Lachen, vielen Emotionen begleiteten sie uns durch die Ausbildung. Am Ende fühlte ich mich so richtig, mit meinem Entschluß Trauerrednerin zu werden und stark genug, es in die Welt zu tragen.

Anja

Kontaktiere Uns

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner